Ölbasierte Pomaden richtig auswaschen

Das Wichtigste, woran du denken musst, wenn du eine Pomade auf Ölbasis verwendest, ist, dass du mehr als ein normales Shampoo brauchst, um sie aus deinem Haar wieder heraus zu bekommen. Bei wasserbasierten Pomaden ist das kein Problem - einfach Wasser drüber, ein normales Shampoo zur Hand - das reicht um das Haar von wasserbasierten Pomaden zu befreien.

Okay, ölbasierte Pomaden sind dazu gemacht, länger als einen Tag im Haar zu bleiben. Allerdings wird immer auch ein Teil davon über Nacht auf deinem Kopfkissen zurückbleiben. Das bedeutet, dass du jeden Tag ein wenig mehr einarbeiten musst, um den gleichen Halt zu erhalten. Dies wird als "build up" bezeichnet. Der Vorteil dabei ist, dass du weniger Produkt benötigst, da sich deine Pomade vom Vortag aufbaut und du nicht jeden Tag wieder von vorne anfangen musst. Manche waschen ihre Haare immer noch jeden Tag unter der Dusche, entweder nur mit heißem Wasser oder mit einem leichten Shampoo und machen dann ein “build-up”.

An ein build-up muss man sich schon gewöhnen aber viele finden, dass das Styling mit der Zeit dadurch wesentlich einfacher wird.

Ab und zu Haarewaschen du musst

Du solltest aber im Hinterkopf behalten, dass deine Kopfhaut ab und zu etwas Pflege braucht. Nach einer gewissen Zeit solltest du dich deswegen dran machen, deine Haare und die Kopfhaut wieder von der Pomade zu befreien. Wachs, Mineralöle und die verschiedenen Pflegeöle verschließen nämlich die Poren von Haar und Kopfhaut. Dadurch kann es nach einer gewissen Zeit zu Juckreiz, Pickeln und Schuppen kommen. Du solltest das Zeug also nicht zu lange drin lassen und es immer mal wieder auswaschen. Es gibt natürlich weitere Gründe, warum du das Zeug aus den Haaren bekommen willst. Vielleicht kommst du mit dem Duft der neuen Pomade nicht zurecht und willst die Pomade schnell wieder los werden oder es steht am nächsten Tag ein Friseurbesuch an.

Ob ein Spezialshampoo für Pomaden oder ein Hausmittel ausreicht, um ölbasierte Pomaden effektiv aus dem Haar zu entfernen ist wohl eine der meistdiskutierten Fragen unter Pomaden-Neulingen und auch den alten Hasen. Es gibt wahrscheinlich so viele Tipps zum entfernen ölbasierter Pomaden aus dem Haar, wie es verschiedene Pomaden gibt. Von Essig mit Backpulver über Coca-Cola oder Geschirrspülmittel bis hin zu echtem Soda haben wir schon alles Mögliche gehört (und teilweise auch ausprobiert).

Hier kommen unsere 3 (plus Bonustipp) besten Tipps, ölbasierte Pomaden wieder aus dem Haar zu entfernen:

Mit Conditioner bzw. einer Haarspülung

Die mit Abstand beste Art die Haare zu entfetten und von der Pomade zu befreien ist, eine ordentliche Ladung Conditioner ins trockene (!!) Haar zu geben. Verteile die Spülung gut im Haar (weil das Haar trocken ist, musst eine größere Menge nehmen), nimm’ zum Verteilen gerne einen Kamm dazu und kämme den Conditioner gut ins Haar ein. Nachdem du die Haarspülung ca. 10-15 Minuten einwirken lassen hast, kannst du sie unter der Dusche ganz normal mit Shampoo auswaschen. Um ganz sicher zu gehen, solltest du ein Shampoo für fettiges Haar benutzen.

Mit Ölivenöl

Leichte bis mittelstarke Rückstände deiner Lieblings-Pomade lassen sich perfekt mit Olivenöl auswaschen. Hierfür mischt du zu gleichen Teilen Shampoo mit Olivenöl (es reicht ein einfaches Olivenöl vom Discounter) und verteilst es sorgfältig im Haar. Die richtige Einwirkzeit ist abhängig von der Art und Menge der Pomade, die entfernt werden muss - bei einigen reichen 5 Minuten, bei anderen sollten es schon 15 Minuten sein. Danach gründlich ausspülen. Je nachdem, wie viel Pomade sich in deinem Haar befand, muss diese Prozedur einige Male wiederholt werden.

Mit einem Spezialshampoo

Wir haben sehr gezögert, "entfettende Shampoos" auszuprobieren. Warum? Weil, ehrlich gesagt, viele von ihnen nicht das tun, was man von ihnen erwartet! Viele Shampoos wurden von den Herstellern entwickelt, um ihre eigenen Stylingprodukte auszuwaschen, und die meisten dieser Shampoos erfüllen leider nicht die Erwartungen. Glücklicherweise ist das Dax Vegetable Oil Shampoo eines der wenigen Shampoos, das tatsächlich das Fett herauswäscht, und das tut es verdammt gut! Man muss dieses Shampoo nur zweimal (höchstens dreimal) ins Haar geben, um eine schwere Pomade gründlich auszuwaschen. Und mit gründlich meinen wir, dass keine Pomadenreste mehr übrig sind! Nicht schlecht!

Bonustipp - wenn du genügend Zeit hast

Wenn du einen planbaren Termin hast, zu dem dein Haar fettfrei sein muss (z. B. einen Friseurtermin), dann ist es eine gute Idee, ein paar Tage vorher auf wasserbasierte Pomaden umzusteigen. Normalerweise sollten zwei Tage mit einer wasserbasierten Pomade (z. B. Steffis Pomade Medium Hold oder Lucky Brown Waterbased Pomade) ausreichen, um dann mit wenigen Waschgängen mit einem Shampoo deiner Wahl alle Rückstände aus den Haaren zu waschen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Haarkamm Ratgeber für Männer
Haarkamm Ratgeber für Männer | Tipps & Tricks

In diesem Haarkamm-Ratgeber räumen wir mit Unklarheiten und FakeNews zum Thema Kämmen und Kämme auf und machen dich sattelfest, sodass du deinen Style noch weiter perfektionieren kannst. 

Vollständigen Artikel anzeigen →

Haarpflege für Männer | Tipps & Tricks zur richtigen Pflege
Haarpflege für Männer | Tipps & Tricks zur richtigen Pflege

Haarpflege für Männer ist definitiv ein Muss. Du hast verschiedene Möglichkeiten - einige Basics gilt es für jeden Mann zu beachten, andere Dinge sind mehr ein Bonus oder typabhängig notwendig - oder auch nicht. Lies weiter, um mehr zu erfahren!

Vollständigen Artikel anzeigen →

Bartpflege Ratgeber | Tipps & Tricks zur Pflege deines Barts
Bartpflege Ratgeber | Tipps & Tricks zur Pflege deines Barts

Kümmere dich gut um deine Gesichtsbehaarung und deine Gesichtsbehaarung wird sich um dich kümmern. Genau darum geht es in diesem Blog-Beitrag: Wir zeigen dir, was du für die Pflege und die Gesundheit deines Barts tun kannst und was für Produkte dir dabei behilflich sein können.

Vollständigen Artikel anzeigen →

+++ Achtung +++ LAGERUMZUG +++ Achtung +++

Wegen Umzugs in ein neues Lager, kann es bis zum 20. Januar zu leicht verlängerten Bearbeitungszeiten beim Versand kommen. Vielen Dank für eurer Verständnis.