Körperpflege für den Mann | Tipps für Männer - PomadenBude

Körperpflege für den Mann | Tipps für Männer

Körperpflege für den Mann | Tipps für Männer

Niemand - wirklich niemand - will aussehen wie der berüchtigte Struwwelpeter. Es sei denn, derjenige hat die Absicht attraktive Frauen abzuschrecken, seine Freunde zu vergraulen und beruflich auf das Abstellgleis zu geraten. Nein - du, der das gerade liest, hast bessere Pläne für dein Leben und bist dir bewusst, dass dein Äußeres deine Eintrittskarte zu Erfolg in sämtlichen Lebensbereichen ist. Denn es ist glasklar - der erste Eindruck zählt und du bekommst keine zweite Chance dafür. Aber das stellt kein Problem für dich dar. Denn du wirst gleich einen ganzen Werkzeugkasten voller Tipps und Tricks kennenlernen, wie du jeden Tag top gestylt aussehen kannst und so dein Potential voll ausschöpfst. Ganz egal, ob es dir dabei um die Ladys, deinen Job oder einfach um dein Selbstbewusstsein geht - hier bist du goldrichtig!

Ist Körperpflege nicht nur was für Frauen?

Ein gutes, altes Klischee besagt, dass Körperpflege nur etwas für Frauen sei - „ein echter Mann“ würde sich nur mit Wasser und Seife waschen und dies auch nur maximal jeden 3. Tag. Zeit, damit ein für alle Mal aufzuräumen, denn dein Körper ist dein Tempel und so behandelst du ihn im Idealfall auch. Und das Klischee vom ungepflegten Mann ist mehr und mehr am Bröckeln, immer mehr Männer beginnen, sich mit den Basics der Körperpflege auseinanderzusetzen, wie auch eine Studie belegt.

Fast jeder zweite Mann verwendet regelmäßig eine Gesichtspflegecreme - dies ist einer der einfachsten und effektivsten Wege zu einem täglich frischen und sexy Gefühl. Kurzfristig verleiht dir eine Gesichtscreme je nach Typ beispielsweise eine schöne, gesunde Farbe, langfristig hilft sie, tiefe Furchen und Falten zu vermeiden. Ebenfalls etwa die Hälfte aller Männer trägt regelmäßig eine Handcreme auf - denn trockene Hände sind nicht nur für einen selbst, sondern auch für andere oft sehr unangenehm.

Besonders jüngere Männer verfolgen bei der Körperpflege das Ziel, attraktiver auf Frauen zu wirken. Mit Sicherheit ein von Erfolg geprägtes Unterfangen, denn Frauen lieben erwiesenermaßen gepflegte Männer. Eine gute Nachricht, falls du Single bist: Schon grundsätzliche Routinen für die richtige Körperpflege bringen dir auf dem Dating-Markt große Vorteile - denn es sind eher Männer, die sich bereits in einer festen Partnerschaft befinden, die besonders auf ihr Äußeres achten.

Dabei ist erfolgreiche Körperpflege nicht mal zeitaufwendig. Schon wenige Minuten einer täglichen Routine bringen dicke Rendite für das gepflegte Äußere, sodass du dich als Mann bedeutend attraktiver und insgesamt wohler fühlen wirst. Nur 7 Minuten pro Tag für das Gesicht und etwa eine weitere Viertelstunde für den Körper (also inklusive Duschen) gelten als grobe Benchmark. Und wer weiß, wie’s geht und vor allem die richtigen Produkte verwendet, kommt mit der Zeit sogar mit noch weniger aus!

Warum ist Körperpflege so wichtig?

So gut wie jeder Mensch, abgesehen vom Struwwelpeter, hat im Laufe seines Lebens, bewusst oder unbewusst, eine bestimmte tägliche Hygieneroutine entwickelt. Diese entwickeln wir von klein auf - vieles davon schauen wir uns von anderen, z.B. unseren Eltern oder anderen Autoritäten ab, anderes erkennen wir selbst als nützlich für unser Wohlbefinden. Körperpflege dient neben dem Selbstzweck auch vor allem sozialen Zwecken.

Körperpflege Zähneputzen

Ganz allgemein und grundsätzlich umfasst die Körperpflege Haut, Haare, Zähne und Nägel. Im sozialen Kontext ist in den meisten Kulturen das Vermeiden unangenehmer Gerüche ein Kernpunkt der Hygieneroutinen. Pheromone, also Duftstoffe, spielen in der Subkommunikation eine entscheidende Rolle, weshalb man sich auf jeden Fall um einen angenehmen Geruch bemühen muss. Deodorants, Zahnpflege, frische Klamotten, Shampoos, Parfüms sind dabei grundlegende Essentials. Ein Mangel an Hygiene, egal ob bei Mann oder Frau, wird früher oder später zu teils schwerwiegenden und auch irreparablen Schäden führen - begonnen bei Schönheitsfehlern wie tiefen Falten im Gesicht und unangenehmen Gerüchen bis hin zu schweren Entzündungen oder Pilzbefall. Besonders empfindliche Stellen wie der Intimbereich oder die Mundhöhle sind hierfür anfällig, weshalb dort auch besondere Sorgfalt gegeben ist.

Allerdings kann auch übermäßige oder falsche Pflege negative Auswirkungen haben. Umso wichtiger ist es, sich über geeignete Produkte und Pflegeroutinen zu informieren. Es gibt nicht das eine Produkt, die eine Routine, welche das Patentrezept für alle Menschen darstellt. Körperpflege für Männer sieht im Detail deutlich unterschiedlich aus als Körperpflege für Frauen. Es gibt unterschiedliche Hauttypen und Haartypen, Allergien, Unverträglichkeiten und auch Vorlieben und Abneigungen, gerade im Bezug auf Gerüche oder auch die Verpackung eines Produktes. All das muss natürlich für die optimale Pflege berücksichtigt werden!

Haarpflege für den Mann

Deine Haare sind eines deiner ersten und auffälligsten Aushängeschilde in allen sozialen Bereichen. Ein ordentlicher Schnitt und ausreichende Pflege sind daher unerlässlich. Bei der Haarpflege für Männer gilt es wie so oft einige wenige Basics zu beachten und im Detail, je nach Haartyp und persönlichen Vorlieben, individuell nachzubessern, um die bestmöglichen Resultate zu erleben.

Eine häufig gestellte Frage lautet, wie oft man(n) sich die Haare waschen sollte. Als etwas plakative Grundregel gilt: So oft wie nötig, aber so wenig wie möglich. Etwas praktischer formuliert - tägliches Haare waschen ist auf jeden Fall ok, doch dann solltest du auf jeden Fall ein Haarshampoo verwenden, welches für deine Kopfhaut und deinen Haartyp optimal passt. Hier findest du direkt ein ausgewogenes Portfolio, sicherlich ist auch für dich ein passendes Männershampoo dabei:

Selbst mit dem besten Shampoo solltest du jedoch vermeiden, deine Haarpracht mehrmals täglich zu waschen. Deine Kopfhaut und dein Schopf werden dir das nicht lange verzeihen. Falls du unbedingt zweimal oder öfter am Tag Haare waschen musst, zum Beispiel um nach dem Sport Schweiß zu lösen, genügt hierfür Wasser allein.

Haarpflegeprodukte

Nun weißt du, dass deine Haare einen immensen Beitrag dazu leisten, wie du von anderen wahrgenommen wirst. Ungepflegtes, fettiges Haar ist zudem unangenehm zu tragen und du möchtest garantiert wissen, wie du dein Haar so pflegen kannst, dass du immer „on fleek“ bist, die Ladies sich nach dir umdrehen und deine Kollegen oder Geschäftspartner dich als einen zuverlässigen, kompetenten Experten wahrnehmen - niemals willst du, dass deine Haare dir einen Strich durch die Rechnung machen, stimmt’s?

Nur um dir erstmal einen Überblick zu bieten: Es gibt grundsätzlich 3 verschiedene Arten von Haarpflegeprodukten, die natürlich im Detail viele unterschiedliche Variationen, je nach individuellem Bedürfnis, bieten.

Shampoo

Ein absolutes Must-Have ist das Shampoo. Es dient der Reinigung und Pflege von Haaren und Kopfhaut. Wichtig sind dabei die Inhaltsstoffe - diese helfen dem Haar bei der Regeneration und sollten von hoher Qualität sein. Hier findest du eine ziemlich breite Auswahl an Shampoos:



Spülung/Conditioner

Spülungen helfen dabei, dein Haar dauerhaft glänzend und geschmeidig zu halten. Sie verbessern die Kämmbarkeit, damit du dir dabei weniger Haare ausreißt. Wäre schließlich ziemlich uncool, sich selbst unfreiwillig eine Glatze zu verpassen. Je länger dein Haar, desto wichtiger wird es, einen geeigneten Conditioner zu verwenden - bei kurzen Haaren ist es kein absolutes Must-Have und kann auch getrost weggelassen werden.

Stylingprodukt

Hier wird es langsam richtig spannend - bei der Vielfalt an Möglichkeiten zum Styling verliert man leicht den Überblick. Stylingprodukte haben grundsätzlich die Aufgabe, dir einen unverwechselbaren Look zu verpassen und die Frisur nach deinem Gusto zu fixieren. Je nach Haartyp, Haarlänge oder Style macht das eine oder andere Produkt mehr oder weniger Sinn.

Die gängigsten Stylingprodukte für Männer sind das Haargel und das Haarwachs aber es ist ja kein Geheimnis, dass wir dir solche Sachen wir Haargel oder Haarspray niemals empfehlen würden. Männer, die auf einen gepflegten Auftritt mit gut aussehenden und gesunden Haaren setzen, benutzen Pomaden und Haarwasser. Punkt!

Bartpflege

Für eine Extraprise Individualität und als Ausdruck deiner Männlichkeit kannst du dir auch einen Bart wachsen lassen. Glatt rasiert ist leichter zu pflegen und spart Zeit, doch ein gut gepflegter, schöner Bart ist ein echter Hingucker. Ganz egal wofür du dich entscheidest - glattrasiert, einen Wikingervollbart oder etwas Stylisches dazwischen - mit ein paar einfachen Pflegetipps und -produkten rockst du jeden Look! Im Bartpflegeratgeber erfährst du alles zum Thema richtige Bartpflege.

Baartpflegeprodukte

Wenn du dich für einen Bart entscheidest, dann solltest du ausgiebig in seine Pflege investieren. Ein gepflegter Bart ist ein echter Hingucker - ein ungepflegter Bart ein No-Go.

Eine kurze Auflistung der gängigsten und wichtigsten Bartpflegeprodukte findest du hier: 

Je nach Länge und gewünschtem Style kannst du auf manche Produkte verzichten, während andere empfehlenswert oder gar essentiell sind.

Absolute Grundlage für einen gepflegten Bart ist das Bartöl. Es macht ihn weich und pflegt auch die darunterliegende Haut. Juckreiz und trockene, empfindliche Haut gehören schon nach kurzer Anwendung der Vergangenheit an. Als angenehmen Nebeneffekt gibt Bartöl deinem Bart bereits ein wenig Form und ist daher quasi eine Art Stylingprodukt Light. Zusätzlich kannst du je nach individueller Vorliebe zwischen einer Riesen Auswahl an verschiedenen Düften wählen.

Ein effektiveres Stylingprodukt ist die Bartpomade, welche dir ermöglicht, auch einen prächtigen Vollbart zu zähmen und formen. Bereits sehr sparsame Dosierung reicht aus, um selbst sehr lange Bärte zu bändigen und einen echten Hingucker zu kreieren - zu viel Produkt möchtest du ohnehin nicht verwenden, denn sonst sieht dein Bart aus wie hinbetoniert. Bei richtiger Dosierung hast du den ganzen Tag stabilen Halt bei immer noch gegebener Form- und Kämmbarkeit.

Gesichtspflege für Männer

Männerhaut benötigt besondere Pflege. Also hör auf deiner Freundin die Gesichtscreme zu mopsen und besorg dir deine eigene. Warum? Einerseits bist du ein Gentleman und andererseits unterscheidet sich deine Haut auch im Aufbau von der einer Frau. Das Hormon Testostern ist maßgeblich am Aufbau der Haut beteiligt, daher haben Männer eine um bis zu etwa 20 Prozent dickere Haut als Frauen. Männliche Talgdrüsen sind wesentlich aktiver, was uns empfindlicher für Pickel und verstopfte Poren macht. Zudem verfügt unsere Haut über mehr Kollagen. Dies schützt dich einerseits vor Cellulite und ist einer der Gründe, warum Männer in der Regel weniger empfindlich auf äußere Einflüsse wie z.B Kälte reagieren.

Gesichtspflege für den Mann

Dein Gesicht einfach nur mit kaltem Wasser waschen? Geht auch, aber ideale Pflege geht anders. Hier eine Step by Step Anleitung:

  • Wasche dein Gesicht morgens und abends mit einem geeigneten Reinigungsprodukt, um überschüssigen Talg und Schmutz zu entfernen. So verhinderst du Pickel und andere Verunreinigungen.
  • Anschließend tust du deiner Haut mit einer für deinen Hauttyp passenden Gesichtscreme etwas Gutes. Dabei geht es in erster Linie um Feuchtigkeit, die die natürliche Schutzbarriere deiner Haut unterstützt.
  • Egal welche Form von Bart du trägst - vielleicht rasierst du dich auch glatt - vor, während und nach der Rasur solltest du unbedingt auf geeignete Pflege achten, da jede Rasur ein wenig von deiner Haut abträgt, was zu Brennen, Rötungen und Juckreiz führen kann.

Hautpflegeprodukte

Die Top 10 Hitparade der Gesichtspflegeprodukte für Männer sieht wie folgt aus:

  • Waschgel: Für die tägliche Pflege essentiell. Du brauchst ein mildes Waschgel, welches dir hilft, Talg und Schmutz zuverlässig zu entfernen, denn Wasser allein reicht dafür nicht aus.
  • Gesichtswasser: Falls du von Unreinheiten geplagt wirst, solltest du zusätzlich auch über ein Gesichtswasser nachdenken. Dies reinigt deine Haut porentief und beugt Pickeln und Mitessern vor.
  • Gesichts-Peeling: Peelings heißen so, weil sie durch Mikropartikel buchstäblich alte Hautschüppchen abreiben. Für ein sauberes, glattes Hautgefühl ein absolut heißer Tipp!
  • Bartshampoo: Egal ob du einen Dreitagebart oder einen Vollbart trägst - du solltest ihn waschen. Statt einfach ein Haarshampoo zu verwenden, empfehlen sich speziell auf Barthaare zugeschnittene Produkte - diese sind schonend für die Gesichtshaut und reinigen deinen Bart noch zuverlässiger.
  • Bartöl: Absolut essentiell für Barträger. Bartöle machen deinen Bart weicher, verleihen ihm mehr Glanz und verleihen der (schwer zu pflegenden) Haut darunter mehr Feuchtigkeit.
  • Rasierschaum, Rasiergel oder Rasiercreme: Du trägst einen kurzen oder keinen Bart? Vor der Rasur solltest du Haut und Haare unbedingt damit vorbereiten, denn nur so kannst du ein makellos gepflegtes Ergebnis erwarten.
  • After Shave: Dies dient der Desinfektion nach der Rasur - du kannst damit Rasierpickel und eingewachsene Haare vermeiden.
  • Tagescreme: Je nach Hauttyp mehr oder weniger wichtig, aber in jedem Fall empfehlenswert. Es gibt verschiedene Varianten - von sehr mild bis sehr intensiv hast du eine breite Auswahl, sodass du mit Sicherheit genau die richtige Creme für deinen individuellen Hauttyp findest. Die richtige Hautcreme unterstützt den Feuchtigkeitshaushalt deines Gesichts und kann auch einen Lichtschutzfaktor beinhalten, um dich vor UV-Strahlung zu schützen.
  • Nachtcreme: Das abendliche Pendant zur Tagescreme unterstützt deine Haut bei der nächtlichen Erholung. Nachtcremes sind spezifisch auf die ideale Nährstoffversorgung deiner Haut ausgelegt, sodass du morgens direkt frisch und gutaussehend in den Tag starten kannst.

Maniküre für den Mann

Schon Casanova wusste, dass Frauen auf gepflegte Männerhände stehen. Wer, und insbesondere welche Frau, will schon von dreckigen Pfoten mit langen Struwwelpeter-Nägeln angefasst werden? Und nicht nur um die Frauenwelt zu beeindrucken solltest du darauf achten, deine Hände stets ordentlich und sauber zu halten.

Wenige Minuten Aufwand am Tag sind hierfür völlig ausreichend. Grundsätzlich geht es lediglich darum, deine Fingernägel stets auf einer ordentlichen Länge zu halten und Schmutz unter den Nägeln zu entfernen. Alles was du dafür brauchst, ist ein Nagelknipser und eine Nagelfeile. Wenn du die Extrameile gehen willst und deine Hände ein absoluter Hingucker werden sollen, dann kannst du auch ergänzend regelmäßig eine Kosmetikerin aufsuchen.

Fußpflege für Männer

Auch deine Füße wollen gepflegt werden. Während bei deinen Händen optische Gründe eher im Vordergrund stehen als bei deinen Füßen, ist die Fußpflege bei Letzteren vor allem aus hygienischen Gründen ebenso wichtig. Auch hier geht es primär darum, die Nägel stets auf einer ordentlichen Länge zu halten und Schmutz zu entfernen. Zusätzlich kannst du auf Fußbäder zurückgreifen oder auch für eine professionelle Pediküre eine Kosmetikerin aufsuchen.

Intimpflege beim Mann

Ein Protagonist in einem bekannten Kinderfilm fragte einst: „Muss man sich auch waschen, wo man’s nicht sieht?“. Dein bestes Stück bekommt im Idealfall tatsächlich nur ein erlesener Kreis zu Gesicht. Ungeachtet dessen ist Intimhygiene nicht nur eine Frage des Wohlbefindens, sondern auch für deine Gesundheit von großem Wert. Vernachlässigst du deinen Intimbereich, kann es neben unangenehmen Gerüchen zu gefährlichen Infektionen kommen.

Die tägliche Intimpflege für Männer läuft sehr simpel ab. Du brauchst nicht zwingend spezielle Produkte, ein herkömmliches, idealerweise mildes Duschgel reicht im Normalfall völlig aus. In einigen Ausnahmefällen kann auch eine Intimlotion oder ein Intimdeo sinnvoll sein.

Wichtig: Bei der Reinigung solltest du die Vorhaut zurückziehen, damit du das Smegma abwaschen kannst. Smegma ist eine weißliche Substanz, die sich unter der Penisvorhaut absetzt - im Volksmund gerne als „Eichelkäse“ bezeichnet.
Nach der Reinigung gründlich trocknen - denn Bakterien lieben Feuchtigkeit. Der Intimbereich ist sehr empfindlich, daher empfiehlt sich vorsichtiges trocken tupfen anstelle von rubbeln.

Gelegentlich solltest du dir auch Zeit für einen Kontrollblick nehmen - ist alles „fit im Schritt“ oder gibt es auffällige Veränderungen? Im Zweifel lieber einen Urologen aufsuchen, denn je früher Krankheiten erkannt werden, desto besser sind die Heilungschancen.

Darüber hinaus bevorzugen viele Männer einen glatten Intimbereich, also regelmäßige Intimrasur. Lange Schambehaarung solltest du vor der Rasur z.B. mit einer Schere stutzen und so auf den Rasierer vorbereiten. Es empfiehlt sich, die Haare einzuweichen und Rasierschaum zu verwenden, um die Rasur möglichst schonend durchführen zu können. Denn wer will schon schmerzhafte Pickel im Intimbereich? Anschließend mit kaltem Wasser abduschen - dies sorgt dafür, dass sich die Blutgefäße zusammenziehen. Gut, um Rötungen zu vermeiden.

FAZIT KÖRPERPFLEGE FÜR DEN MANN

Körperpflege ist für Männer genauso wichtig wie für Frauen. Neben den zahlreichen Leveln an Wohlfühlfaktor, die dir eine vernünftige Körperpflege beschert, geht es auch um gesundheitliche Aspekte, die du keinesfalls vernachlässigen darfst - außer du hast vor, deinen Tempel genannt Körper zu einer abgefuckten Ruine verkommen zu lassen. Körperpflege für Männer ist alles in allem deutlich weniger komplex als Körperpflege für Frauen - wenn du nur einige wenige Basics in deine tagtägliche Pflegeroutine einbaust, dann hast du bereits die meisten Hygienerisiken eliminiert und deine äußerliche Attraktivität auf ein gutes Niveau gehoben - und wenn du die Extrameile gehst und in hervorragende, individuell passende Pflegeprodukte investierst, dann dürfte dir auch der Feinschliff nicht schwerfallen.

Damit kannst du dann in sämtlichen Lebensbereichen durch einen blitzsauberen ersten Eindruck brillieren. Denn egal ob im Dating, Job oder wo auch immer - keiner deiner Mitmenschen findet unangenehme Körpergerüche, ungepflegte Hände, Haare und dergleichen attraktiv oder vertrauenserweckend. Dein Look ist deine Visitenkarte - du würdest deinen Geschäftspartnern nur eine makellose in die Hand drücken. Ohne Knitter und Kaffeeflecken - genau so kannst du dein Äußeres mit wenig Aufwand polieren und in jeder Situation glänzen.

Time to shine!

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Bartpflege Ratgeber | Tipps & Tricks zur Pflege deines Barts
Bartpflege Ratgeber | Tipps & Tricks zur Pflege deines Barts

Kümmere dich gut um deine Gesichtsbehaarung und deine Gesichtsbehaarung wird sich um dich kümmern. Genau darum geht es in diesem Blog-Beitrag: Wir zeigen dir, was du für die Pflege und die Gesundheit deines Barts tun kannst und was für Produkte dir dabei behilflich sein können.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Haarwasser (Hair Tonic) | Wirkung, Anwendung & Produkte
Haarwasser (Hair Tonic) | Wirkung, Anwendung & Produkte

Haarwasser erleben derzeit eine Renaissance nach langen Jahren in Vergessenheit. Früher, zu Zeiten deiner Urgroßväter und noch früher, waren Barbershops gang und gäbe. Seit den 2010er Jahren kommen sie langsam und immer mehr zurück, diese Treffpunkte für echte Kerle und mit den Barbershops ziehen auch die Haaerwasser wieder ein... Warum das so ist, liest du hier.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Ölbasierte Pomaden auswaschen. Ratgeber.
Ölbasierte Pomaden richtig auswaschen

Ob ein Spezialshampoo für Pomaden oder ein Hausmittel ausreicht, um ölbasierte Pomaden effektiv aus dem Haar zu entfernen ist wohl eine der meistdiskutierten Fragen unter Pomaden-Neulingen und auch den alten Hasen. Es gibt wahrscheinlich so viele Tipps zum entfernen ölbasierter Pomaden aus dem Haar, wie es verschiedene Pomaden gibt. Wir versuchen, mit diesem Beitrag ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen.

Vollständigen Artikel anzeigen →